Russland zu Weihnachten – Weihnachtsmärkte und Tradition

Russland zu Weihnachten – Weihnachtsmärkte und Tradition

Eine Russland-Reise ist zu allen Jahreszeiten schön. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es jedoch, Russland zur Weihnachtszeit zu besuchen. Bei diesem Gedanken erscheinen sofort romantische Schneelandschaften, zugefrorene Wasserläufe, weiß überzuckerte Zwiebeltürme und natürlich Väterchen Frost, oder wie er auf Russisch heißt, Ded Moros.

So wird in Russland Weihnachten gefeiert

Neben dieser romantischen Vorstellung hat eine Russland-Reise zu Weihnachten einiges zu bieten. Die russisch-orthodoxe Kirche befolgt den julianischen Kalender. Und nach dessen Zählung wird das Weihnachtsfest nicht wie in Österreich im Dezember, sondern am sechsten und siebten Januar gefeiert. Wenn Sie also Weihnachten in Russland erleben möchten, dann sollten Sie Ihre Russland-Reise auf einen der ersten Januartage legen. Möchten Sie vorab einen der auch in Russland überaus populären Weihnachtsmärkte besuchen, lohnt sich die Reise bereits ab Ende Dezember. Ab da gibt es in den russischen Städten Glühwein und Schaschlik, Piroggen und russische Lebkuchen aus der Stadt Tula auf beschaulichen Weihnachtsmärkten zu verkosten. Streng gläubige orthodoxe Christen befinden sich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch in der strengen 40-tägigen Fastenzeit. In der Nacht vom sechsten auf den siebten Dezember feiern die Gläubigen dann das Ende der Fastenzeit und den Beginn des Weihnachtsfestes mit einem Gottesdienst, der über mehrere Stunden andauert.

Russische Visa Agentur KG: Russland zu Weihnachten - Tradition, Weihnachtsmärkte und mehr

St. Petersburg zur Weihnachtszeit

Besonders idyllisch geht es zur Weihnachtszeit in St. Petersburg zu. Über den Platz der Pioniere erstreckt sich ein umfangreicher Weihnachtsmarkt mit rund 150 Holzhäuschen, aus denen traditionelle Köstlichkeiten und weihnachtliche Souvenirs angeboten werden. Sauer eingelegte Gurken und Pilze aus der Region sind genauso zu finden wie die auf Russisch Wenik genannten Birkenbesen, die in der russischen Banja (russische Dampfsauna) verwendet werden. Handgemachte Strickwaren, Filzstiefel und Holzspielzeug ergänzen das reiche Angebot des Weihnachtsmarktes. Nicht fehlen darf außerdem die in Russland immer obligatorische Eisbahn, auf der man zur Winterzeit Runden drehen kann. Die russische Metropole St. Petersburg selbst liegt im Winter besonders malerisch. Die Neva ist dann mit Eisschollen versehen, die reich verzierten Brücken der Stadt und die herrschaftlichen Paläste locken zu einem Stadtrundgang. Auch Ausflüge in das Umland haben zur Weihnachtszeit ihren ganz besonderen Reiz. Zum Beispiel, wenn die ehemalige Sommerresidenz des Zaren, der Peterhof, besucht wird. Die dortige Parkanlage wirkt bei Schneefall überaus friedvoll und beschaulich. Im nahen Museumsdorf Schuwalowka begegnen Sie Schaustellern und Volkskünstlern, die mit ihren Gästen zusammen die Weihnachtszeit nach alter russischer Tradition zelebrieren. 

Russische Visa Agentur KG: Russland zu Weihnachten - Tradition, Weihnachtsmärkte und mehr
Russische Visa Agentur KG: Russland zu Weihnachten - Tradition, Weihnachtsmärkte und mehr

Moskau als weihnachtliches Gesamtkunstwerk

Auch die Bewohner der russischen Hauptstadt Moskau verstehen es, Weihnachten gebührend zu feiern. Weihnachtsmärkte gibt es in Moskau gleich mehrere. Zu finden sind sie praktisch an jeder Ecke. Eine beeindruckendere Kulisse als der Kreml ist für einen verträumten Weihnachtsmarkt schließlich kaum vorstellbar. Lassen Sie es sich nicht entgehen, hier Matroschka-Puppen oder echt russischen Weihnachtsbaumschmuck zu erwerben. Fast ebenso beliebt ist der Dorogomilovsky Weihnachtsmarkt. Hier dreht sich alles um die russische Küche, in der es eine Menge traditioneller Weihnachtsgerichte gibt. Probieren Sie hier Blinis, Piroggen und Kolachki, ein leckeres Weihnachtsgebäck mit Walnüssen. Auf der jährlich stattfindenden Ded Moroz-Parade lernen Sie den russischen Weihnachtsmann und seine Enkelin persönlich kennen. Rund um den Manezhnaya-Platz entsteht zur Weihnachtszeit ein wahrer Zauberwald aus festlicher bis kitschiger Weihnachtsdekoration und fantasievoll gestalteten Lichterketten. Darüber hinaus finden während der Vorweihnachtszeit an rund 30 unterschiedlichen Veranstaltungsorten, die über ganz Moskau verteilt sind, Theater- und Showaufführungen sowie Kunstausstellungen statt. Daneben wird die ganze Stadt mit Lichterketten geschmückt, sodass jeder Spaziergang vom Kreml über die Twerskaja Uliza bis hin zum Twerskoi Bulvar zu einem stimmungsvollen Erlebnis wird. Nicht fehlen dürfen auch in Moskau die Eislaufflächen und das traditionelle Eistheater auf dem Novopushkinsky Platz. Hier können Sie professionell inszeniertes Ballett auf dem Eis sehen.

Russische Visa Agentur KG: Russland zu Weihnachten - Tradition, Weihnachtsmärkte und mehr
Russische Visa Agentur KG: Russland zu Weihnachten - Tradition, Weihnachtsmärkte und mehr

Was Sie vor einer Reise zur Weihnachtszeit nach Russland unbedingt beachten müssen. Sie sollten rechtzeitig daran denken, Ihr Visum für Russland zu beantragen. Denn ohne ein russisches Visum ist die Russland-Einreise leider nicht möglich. Informationen hierzu finden Sie bei der Russischen Visa Agentur. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne telefonisch unter +43 662 23457 8066 oder per E-Mail unter office@russlandvisa.at erreichen. 

(Bildquelle: Pixabay) 

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart